Anti-Aging

Schönheitsschlaf: 5 Wege wie Schlafen dich schön macht!

Schoenheitsschlaf

Für unseren Körper ist ausreichend Schlaf mehr als wichtig. Doch wie steht es um den berühmten Schönheitsschlaf?

Während wir schlafen, erholt sich unser Körper nicht nur, sondern es passieren weitaus mehr Dinge, die uns meist gar nicht so bewusst sind. Was genau im Schlaf passiert, und wie gesunder Schlaf gegen Falten und als Anti-Aging Mittel wirkt, zeigen wir die in diesem Artikel.

#1 Was unser Körper beim Schönheitsschlaf macht

Regelmäßig und ausreichend schlafen – das ist mitunter das A und O unserer Gesundheit. Unser Körper generiert während des Schlafs Antikörper, die zur Abwehr von Viren und Bakterien sehr wichtig sind. Darin liegt auch der Grund, warum wir, wenn wir krank sind, viel schlafen – der Körper braucht das in dem Moment einfach.

Doch macht Schlaf wirklich schön?
Ja, und es gibt einen einfachen Grund dafür: während wir schlafen, erholt sich unser Körper. Es werden zahlreiche regenerative Stoffwechsel-Vorgänge in Gange gesetzt. Der Körper entgiftet, entsäuert und regeneriert, und Entspannung ist Anti-Aging pur! All dies sind wirkt sich positiv auf unser Hautbild aus.

Egal ob nach einer langen Nacht, oder nach einem kurzen Nickerchen am Nachmittag: nach einer gesunden Schlafphase fühlen wir uns nicht nur erholt, sondern sehen auch „erfrischt“ aus! Fertig ist der Schönheitsschlaf!

Zudem ist die Nacht bestens für besondere Körperpflege geeignet. Anti-Falten-Cremes und Pflegeprodukte haben ausreichend Zeit um einzuwirken und unsere Haut zu pflegen. Und auch für unsere Haare können wir in der Schlafphase so einiges tun.

#2 Schönheitsschlaf für eine schöne Haut

  • Regenerierende Nachtcremes: unsere Haut ist tagsüber den verschiedensten Umweltfaktoren ausgesetzt. Staub, Wind, Sonne und viele andere Faktoren belasten unsere Haut, trocknen sie aus. Um dem entgegen zu wirken, ist eine Nachtcreme, die während der Schlafphase wirken kann, genau richtig. Dabei regeneriert die Haut, baut neue Zellen auf und füllt ihre Feuchtigkeitsreserven wieder auf.
  • Niemals mit Make-up zu Bett gehen – ein ganz wichtiger Punkt, den Frau sich zu Herzen nehmen sollte. Die Haut muss vor dem Schlafengehen richtig gereinigt werden, sonst können die Poren über Nacht verstopfen, wodurch Unreinheiten und auch Falten entstehen können. Ein reinigendes Waschgel und ein Gesichtsmassagegerät gegen Falten sind zur Entfernung des Make-ups ideal.
  • Ein Reinigungsritual am Abend ist für die Haut perfekt. Nachdem das Gesicht mit heißem Wasser gereinigt wurde und sich dadurch die Poren geöffnet haben, folgt ein Peeling, das mit Zeige- und Mittelfinger gleichmäßig einmassiert wird. Ideal sind die Peelings, die kein Mikroplastik enthalten. Das Peeling etwa 2 Minuten einwirken lassen, mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Eine feuchtigkeitsspendende Maske am Abend wirkt wahre Wunder. Damit die Poren sich schließen, wird die Maske mit kaltem Wasser abgewaschen. Dann, wie bereits beschrieben, eine feuchtigkeitsspendende Nachtcreme auftragen. Diese abendliche Prozedur hilft der Haut, im Schlaf zu regenerieren.
  • Für die Augen ist ein Augenserum perfekt. Da wir nachts nicht ständig blinzeln, kann das Serum einziehen und am nächsten Morgen die erfrischende und pflegende Wirkung zeigen.
  • Was allerdings auch nicht zu unterschätzen ist, ist die richtige Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. Ist die Haut morgens trocken und rissig, könnte es daran liegen, dass die Luft im Schlafzimmer zu trocken ist, die Haut nicht mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird. Ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer angebracht, kann hierbei Abhilfe schaffen.
  • Thema Kopfkissen – auch das richtige Kissen, beziehungsweise das Material des Kissenbezuges sind nicht weniger wichtig. Seide oder Satin sind hautfreundlich, die Haut wird nicht gequetscht. Zudem sollte der Kissenbezug in regelmäßigen Abständen gewechselt und gewaschen werden. Bakterien, die sich – bei nicht regelmäßigem Wechseln – im Kissenbezug angesammelt haben, können die Haut im Schlaf angreifen.

#3 Schönheitsschlaf für schöne Haare

  • Haare ausbürsten: Die wenigsten von uns wenden am Abend noch Zeit für die Haare auf. Und gerade in der Nacht ist die ideale Zeit, auch ihnen Pflege zukommen zu lassen. Vor allem längere Haare sollten vor dem Zubettgehen vorsichtig ausgebürstet werden. Und bei langen Haare empfiehlt es sich, diese in der Nacht zu einem lockeren Dutt zu binden, um ein Verknoten zu verhindern.
  • Haaröl verwenden: Pflegende Produkte wie Haaröle gehören zu den wahren, nächtlichen Alleskönnern. Abends vor dem Zubettgehen in die Haarspitzen einmassiert, kann das Haaröl über Nacht hervorragend wirken. Die Folge: zartes, seidiges und glänzendes Haar am Morgen.
  • Das richtige Kopfkissen: Auch für die Haare sind das richtige Kopfkissen und der Bezug wichtig. Auf Satin oder Seide bleiben die Haare nicht hängen, brechen dadurch nicht. Auf einem Bezug aus Baumwolle bleiben die Haare hängen, brechen dadurch häufiger.

#4 Im Schlaf abnehmen – geht das?

Zu schön um wahr zu sein, oder? Abnehmen im Schlaf – das wäre doch super! Geht das wirklich?

  • Genug Schlaf! Wer im Schlaf abnehmen möchte, braucht mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht. Sind Mensch und Körper müde, kann dies häufiger zu Heißhungerattacken und einem erhöhten Kaffeekonsum führen – alleine nur, um sich wach zu halten. Ist man ausgeschlafen, schreit der Körper nicht ständig nach Essen, um sich wachzuhalten, und man ernährt sich bewusster.
  • Nicht zu spät und nicht zu viel essen – mit dieser Faustregel lässt es sich besser und gesünder schlafen. Eine schwere Mahlzeit, die dazu noch kurz vor dem Schlafengehen eingenommen wurde, liegt schwer im Magen. Dadurch schlafen wir unruhiger und vor allem nicht effektiv. Und auch die leckeren Snacks am Abend vor dem Fernseher sind für einen guten Schlaf alles andere als gesund.
  • Früh aufstehen, regelmäßig und ausreichend schlafen – eine perfekte Mischung, um den Abnehm-Prozess zu unterstützen.

#5 Nächtliche Pflege für Hände und Füße

Nicht nur unsere Haut braucht regelmäßige Pflege und Streicheleinheiten, auch unsere Hände und Füße. Und auch hier ist die Nacht der ideale Zeitpunkt, ihnen ausreichend Pflege zukommen zu lassen.

  • Auf Nägel und Haut pflanzliche und pflegende Ölen aus Jojoba, Kokos, Mandeln, Sesam oder Kakao einmassieren und über Nacht einwirken lassen – eine ganz besondere Streicheleinheit. Damit das Öl auch dort bleibt, wo es soll, sorgen dünne Baumwollhandschuhe, die während der Nacht getragen werden.
  • Und den Füßen können ebenfalls solch pflegende und kräftigende Streicheleinheiten zuteilwerden. Fußcremes schützen und pflegen rissige Fersen und Hornhaut. Über Nacht haben die Cremes ausreichend Zeit, um einzuwirken und zu pflegen. Damit die Creme dort bleibt, wo sie soll, empfiehlt es sich, dünne Söckchen zu tragen.

Fazit: Als Mittel gegen Falten geht nichts über einen gesunden Schönheitsschlaf!

Um unserer Haut die perfekte Pflege gegen Falten zu gewähren, bietet sich die Nacht natürlich perfekt an. Die aufgeführten Punkte lassen sich mit einem recht geringen Aufwand umsetzen, liefern allerdings ein gutes Ergebnis.

Share
Tweet
Pin
Email
WhatsApp