Arganöl gegen Falten

Die 5 Wirkungen von Arganöl gegen Falten

Der marokkanische Arganbaum dient seit tausenden Jahren zur Gewinnung des beliebtesten Naturheilmittels Arganöl.

Vielfältige Wirkungen werden dem beliebten Aragnöl nachgesagt, und etliche davon sind auch mannigfach mit Studien belegt und bewiesen. So auch die Wirkung des Arganöl gegen Falten! Die 5 wichtigsten Wirkungen gegen Falten zeigen wir dir hier:

#1 Arganöl kann die Zellregeneration beschleunigen und das Hautbild verjüngen

Arganöl ist seit jeher dafür bekannt, dass es die Bildung neuer frischer, Hautzellen begünstigen kann. Wie auch bei anderen hochwertigen Pflanzenölen geschieht das vor allem durch die Vielzahl an gesunden Nährstoffen, die unsere Haut zur Zellerneuerung benötigt.

Diese unterstützen die Stoffwechselprozesse der Haut. Sie tragen dazu bei, Schlackenstoffe zu entsorgen und Nährstoffe direkt zu allen Zellen der Hautschicht zu transportieren.

Gerade durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren kann Arganöl diese Stoffwechselprozesse unterstützen, und dadurch ein jüngeres Hautbild begünstigen.

#2 Antioxidantien gegen Hautalterung

Die berühmt-berüchtigten freien Radikale bilden sich nicht nur durch Stress, ungesunde Ernährung oder Umweltbelastung. Sie sind viele mehr eine ganz natürliche Begleiterscheinung des Alterungsprozesses. Es ist ganz normal, dass alternde Haut vermehrt mit freien Radikalen zu tun hat, welche wiederum die Faltenbildung bedingt.

Arganöl hat einen hohen Anteil an vielen antioxidant wirkenden Inhaltsstoffen, allen voran Vitamin E. Diese bekämpfen wirksam freie Radikale im Körper.

Gerade wenn es auf die Haut aufgetragen wird, kann Arganöl die Haut sehr schnell und direkt mit Antioxidantien versorgen. Das gibt der Haut frische Energie im Kampf gegen Falten.

#3 Arganöl gibt der Haut mehr Feuchtigkeit und Glanz

Wenn man Falten loswerden will, ist eine der wichtigsten Maßnahmen, dafür zu sorgen, dass die Haut genug Feuchtigkeit hat. Denn moderne Ernährungsgewohnheiten, zu viel direkte Sonneneinstrahlung, Stress, aber auch der natürliche Alterungsprozess können die Haut zu schnell austrocknen lassen.

Hier kann das Arganöl seine Wirkung besonders gut entfalten. Regelmäßig auf die Haut aufgetragen, erhöht es die Fähigkeiten der Haut, Feuchtigkeit aufzunehmen.

Gerade die ungesättigten Fettsäuren und andere Wirkstoffe „beleben“ die Haut. Sie verbessern den Stoffwechsel und steigern damit auch die natürliche Feuchtigkeit der Haut. Das kann die Haut frischer, vitaler und jünger aussehen lassen!

#4 Gesünderes Hautbild durch bessere Durchblutung

Bei vielen Naturheilmitteln liegt das Geheimnis ihrer Wirkung (auch) darin, dass sie die Durchblutung verbessern. So auch beim Arganöl. Phytoaktive Wirkstoffe „aktivieren“ die Haut, und sorgen dadurch für bessere Durchblutung in allen Hautschichten.

Dies wiederum bedeutet, dass Schlackenstoffe besser entsorgt werden, und Nährstoffe besser zu den Zellen transportiert werden.

Wenn man reines Arganöl auf die Haut aufträgt, kann die die Durchblutung erhöhen. Doch mehr wenn man das Öl mit einer Massagebürste einmassiert. Die natürliche Folge davon ist, dass die Haut frischer und jünger aussieht.

#5 Arganöl kann das Bindegewebe stärken und die Haut straffen

Das weibliche Bindegewebe ist wohl das heikelste Thema, das es im Anti-Aging gibt. Nicht nur im Bauch-Bein-Po Bereich spielt es eine wichtige ästhetische Rolle.

Auch und gerade wenn es um die Bildung von Hautfalten geht, ist das Bindegewebe (mit-)verantwortlich.

Denn das Bindegewebe in den unteren Hautschichten bildet quasi die „Polsterung“ für die äußere, sichtbare Hautschicht. Wenn dieses Bindegewebe jung und straff ist, ist auch das Hautbild jung und straff.

Alterndes Bindegewebe verliert an Substanz und wird regelrecht schlaff. Das sieht man auch am Hautbild: die Haut wird schlaff und Falten in der Hautschicht werden deutlich sichtbarer.

Arganöl enthält viele Wirkstoffe, die das Bindegewebe nähren und stärken, allen voran die vielen ungesättigten Fettsäuren. Indem die Durchblutung der Haut gesteigert, und die Versorgung mit wertvollen Wirkstoffen verbessert wird, profitiert da Bindegewebe. Und ein gestärktes Bindegewebe kann zur Straffung des Hautbilds beitragen.

Anti-Falten-Cremes mit Arganöl

Klare Sache, daß bei all diesen hautverjüngenden Eigenschaften Arganöl ein beliebter Inhaltsstoff in vielen Anti-Falten-Cremes ist! Gerade Produkte im Bereich der Naturkosmetik setzen gerne auf das wertvolle marokkanische Öl.

Ob 100% pur, ob als Bestandteil einer selbstgemachten Antifaltencreme oder ob als Bestandteil einer naturbelassenen Anti-Aging-Creme: Arganöl ist und bleibt ein besonders wertvolles Schönheitselixier, das insbesondere im Kampf gegen Hautfalten und gegen Hautalterung seine absolute Berechtigung hat.

Pin It on Pinterest

Share This